Archiv der Kategorie: COGITO

ABGRÜNDE

ja früher wenn sich die abgründe vor mir auftaten sah ich zu, sie zu umrunden solange es lücken in den abgründen gab war rettung für mich möglich und oft wenn mich die abgründe umringten schaute ich mich um, sah sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, GEDICHTETES | Kommentare deaktiviert für ABGRÜNDE

KENNST DU?

kennst du … … die farbe der seele? … den ton ihres rufens? … den geschmack der gefühle? … die unbeweglichkeit weicher knie? … den hauch deiner flucht? … das lächeln eines engels?

Veröffentlicht unter COGITO, GEDICHTETES | Kommentare deaktiviert für KENNST DU?

HEUTE ABEND

Schmerz! … hast du zu ertragen gelernt. Es tut dir nun nicht mehr weh, wenn du merkst wie einsam du bist. Denn du weißt, deine Seele hat Narben, auch wenn dir egal ist, wieviele. Narben, die dir der Gleichmut der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, GESCHICHTETES, KURZGEFASST | Kommentare deaktiviert für HEUTE ABEND

HAIKUS

1. sternenklare nacht wolkenloser mondenschein für uns genug licht 2. luftschlösser bauend leb‘ ich mein leben nur in gedankenfluten 3. hereingeraten bist du, steckengeblieben in mei’m schneckenhaus   Haiku ist eine japanische Gedichtform, bestehend aus drei Zeilen mit fünf, sieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, GEDICHTETES | Kommentare deaktiviert für HAIKUS

VON VIELEM

von vielem viel mit dir und doch dasselbe von vielem viel mit dir und noch viel mehr von vielem viel doch mehr und mehr sicherlich von vielem viel mit dir und noch viel mehr (auch und gerade für dich …)

Veröffentlicht unter COGITO, GEDICHTETES | Kommentare deaktiviert für VON VIELEM

ABSCHIED

ein Leben im Sonnenschein – ein paar Tage im Herbst Hallo Mike! Eigentlich waren wir, Deine Freunde, schon darauf vorbereitet, daß Du irgendwann zum letzten Mal ins Krankenhaus gehen würdest. Deine Immunschwäche war lange schon sichtbar und zu einem vertrauten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, GESCHICHTETES, KURZGEFASST | Hinterlasse einen Kommentar

ZEIT

Ach ja, die Zeit. Mal scheint sie stillzustehen, mal rast sie in atemberaubendem Tempo von dannen. Sie ist nichts greifbares und legt sich mäandernd über unser Leben, bestimmt es sogar. Mehr als wir es wollen. Zeit können wir haben. Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, ELEMENTE, GESCHICHTETES, KURZGEFASST | Kommentare deaktiviert für ZEIT

GEDANKEN

von der Freiheit der Gedanken Im nachmittaglichen Glanz einer Träne bitteren Geschmacks ohne Inhaltsstoffe, ein Kopf so leer. Wundgedachtes außerordentlich wohlgeordnet, um breit zum Augenschein getrimmt, denn sowas sei gesund. Heiterkeit umspielt die Augenwinkel, Ohrenschmaus ertönt! Abschalten. Die Jacke an, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, GEDICHTETES | Kommentare deaktiviert für GEDANKEN

STILLE

stille – tonlose stille die dunkelheit beißt sich durch des lebens hellen schein träume aus lichtloser nacht dem gesang der sonne strahlen abhold ideenlos grenzbehaftete phantasien durchzucken des lebens nahes ende dann wird es gut was verderbt gewesen leere – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, GEDICHTETES, SCHNIPSEL | Kommentare deaktiviert für STILLE

SCHATTEN

Wenn ich alleine bin und Kerzenlicht leuchtet, bemerke ich sie, sehe sie tanzen. Hinter jedem Tisch- oder Stuhlbein sind sie. Ich sehe sie hervortreten. Tanzend. Ich sehe sie sich wieder zurückziehen. Als würden sie sich verstecken vor meinen Blicken. Dabei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter COGITO, ELEMENTE, GESCHICHTETES, KURZGEFASST | Kommentare deaktiviert für SCHATTEN