WIR ALLE KENNEN DAS …

Wir alle kennen das: Millionen Männer müssen nachts ‚raus. Der Grund: Blasenschwäche.
Ich kenne das auch. Ich habe auch eine Schwäche fürs Blasen. Allerdings brauche ich keine Medizin dagegen, sondern ich tu’s einfach!

Späterhin bekomme ich dann bestimmt wieder diesen Anruf. „Hm, und schieke mir doch noch eine Flasche von die Bier, das so gepriekelt hat in meine Bauchnabel.“ OK, die kannste haben: Ich nehme eine Flasche, öffne sie. Und wie will ich sie haben? Auf Eis? Nein, auf dir! Und trinke sie leer… Das ist alles, was ein Bier braucht.

Ich werde dann also nicht auf den Blubb warten in diesem Durcheinander, auch in diesem Spott gibt es null Verbrecher, aber dafür werde ich bestimmt geholfen.

Also ziehe ich sie mir an, die mit den Flügeln, daß sie nicht verrutschen und ich nichts als die Haut auf meiner Haut spüre, denn diese Geschichte ist eine Geschichte voller Mißverständnisse. Auch nehme ich nicht dieses ganze Zeug, sondern gleich das eine, mit dem ich diese Pickel loswerde, ohne sie erschrecken zu müssen – wie man sehen kann, wenn ich das überhaupt sehen will.

Nichts wie los, will er doch keine Schönheitswettbewerbe gewinnen, sondern Herzen. Aber oh, Schreck: Iesch abe gar keine Auto! Wo tue ich jetzt eigentlich diesen riesigen Tiger hinein, wenn nicht in den Tank? … aus Freude am Fahren? Da muß ich mir später noch was zu einfallen lassen, vielleicht frage ich jemanden, der was davon versteht.

Na, ich kann an etwas anderes denken, denn sie haben an das Rasieren gedacht. Gehe zur Post, denn die ist so schnell, damit alles frisch bleibt und wir weiterhin den Anblick des nackten Mannes genießen dürfen.

Das sind ja mal wieder gleich drei Wünsche auf einmal, aber was noch so alles drin ist in jedem siebten Ei, ist eh ein großes Geheimnis!

Danach verschaffe ich mir erstmal etwas Entspannung und rufe an: [singsang on] null hundertdreißig und zwölfmal die dreihi! [singsang off]. Der Tag geht, Johnny Walker kommt!

Danke schön, ich verneige mich!!

Berlin, 17.03.1999

Dieser Beitrag wurde unter SCHANDMAULEREIEN, SOWAS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.